Niedersachen klar Logo

Justizministerin Barbara Havliza unterstützt aktiv die Stammzellspendenaktion

Rund 100 Menschen haben Verantwortung übernommen und sich registrieren lassen.

Das Sozialgericht Hannover hat aufgrund der Erkrankung eines jungen Kollegen an Leukämie zu der tatkräftigen Aktion am 29. und 30 November 2018 im Fachgerichtszentrum Hannover aufgerufen und einen großen Zulauf an Registrierungen erzielen können.

Unterstützt durch den Aufruf von Frau Justizministerin Barbara Havliza haben rund 100 Menschen Verantwortung übernommen und sich typisieren lassen. Die Personen, die bereits registriert waren oder aufgrund von gesundheitlichen Ausschlusskriterien als Spender nicht in Betracht kamen, haben durch großzügige Geldspenden die Deutsche Knochenmarkspende – DKMS – unterstützt.

„Durch die Erkrankung des jungen Kollegen ist uns vor Augen geführt worden, wie wichtig es ist, eine Stammzell-Typisierung vornehmen zu lassen und so die Möglichkeit zu geben, rechtzeitig den richtigen Spender zu finden, der zu einem passt“, so Gabriele Beyer, Präsidentin des Sozialgerichts Hannover.

Registrierungsaktion  
 
Registrierungsaktion  
Dienstangehörige des Sozialgerichts Hannover nehmen an der Registrierungsaktion der DKMS teil
Registrierungsaktion  
Registrierungsaktion  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln